Einer für Alles!


Wir sehen doch, wo der Schuh drückt.

 

Ihr Bedarf an einer guten Versorgung geht über die häusliche Pflege hinaus?

Da geht es Ihnen wie vielen anderen pflegebedürftigen Menschen.

 

Ob es um den täglichen Einkauf oder die Essenszubereitung geht – Ihre persönliche Lebenssituation bestimmt den tatsächlichen Bedarf einer umfassenden Versorgung.

 

 

Viele Köche verderben den Brei.

Aus unserer täglichen Praxis wissen wir, welche notwendigen Arbeiten, die über die reine Pflege hinaus gehen, anfallen können. In vielen Fällen übernehmen privat finanzierte Zusatzkräfte diese Arbeiten. Für Sie als pflegebedürftiger Mensch oder als pflegender Angehöriger entstehen hierdurch nicht nur höhere Kosten – die Organisation aller beteiligten Helfer ist umständlich, weil es viele Ansprechpartner gibt und deren Tätigkeiten häufig nicht aufeinander abgestimmt sind. Und genau hier können wir Ihnen eine große Hilfe sein. Als zentraler Ansprechpartner regeln wir das, ohne dass Sie den Überblick verlieren.

 

Mehr Töpfe – größere Versorgung.

Auch der Gesetzgeber hat den Mehrbedarf erkannt und die Pflegekassen übernehmen mittlerweile sehr viele Zusatzleistungen.

 

SIE leben zuhause und können sich aus den verschiedensten gesundheitlichen Gründen nicht mehr komplett alleine und selbständig versorgen?

 

SIE benötigen Unterstützung und Hilfe - 

zum Beispiel: 

  • bei der Körperpflege
  • bei eher technischen Pflegen wie z.b. einer Wundversorgung oder der Verabreichung von Injektionen (der so genannten Behandlungspflege)
  • bei der Arbeit im Haushalt oder auch
  • bei der Alltagsgestaltung (Hobby, Einkauf, Freizeit usw.).
  • u.v.m.

Diese Gründe können körperliche Einschränkungen sein, aber auch seelisch psychische Beeinträchtigungen wie z.B. Demenz oder Depressionen usw.

 

Das Leben ist nicht immer leicht - gerade im Alter.


  

Sinnvolle und tatkräftige Unterstützung wäre hilfreich?

 

Genau diese Unterstützung bieten mein Team und ich Ihnen:

Unterstützung bei der Betreuung, bei der Pflege und im Haushalt.

 

Nach über 20 Jahren Erfahrung in der professionellen ambulanten Pflege und Versorgung habe ich meinen Pflegedienst schwerpunktmäßig ausgerichtet auf die umfassende Versorgung in den Bereichen:

  • Betreuung
  • Pflege und
  • Haushalt

 

Mein Team und ich sind so organisiert und ausgebildet, dass wir (hier ein paar Beispiele):

  • bei der Hausarbeit helfen können (wenn es sein muss auch mal mit einer Grundreinigung)
  • auch bei der Versorgung der Haustiere helfen können (kommt in der Praxis sogar recht häufig vor)
  • mit Ihnen Einkaufen gehen können
  • Ihnen einfach mal Gesellschaft leisten können (Spiele spielen, lachen, singen, vorlesen ... oder einfach nur reden und da sein)
  • Alltagstätigkeiten wieder mit Ihnen einüben - gerade z.B. nach Krankenhausaufenthalten
  • Sie auch gern zum Arzt und Behörden begleiten (ja, wirklich begleiten - und eben nicht nur dort abliefern und Sie dann alleine dort sitzen lassen!)
  • Sie natürlich auch pflegerisch komplett so versorgen können, dass Sie auch am Leben teilhaben können.
  • bei Bedarf auch speziellere Pflege übernehmen können wie z.B. Wundverbände wechseln, Injektionen verabreichen, Kompressionsstrümpfe anziehen usw.

Und da ich mit meinem ambulanten Pflegedienst Verträge mit der Pflegekasse und den Krankenkassen habe, übernehmen die Pflege- und Krankenkasse auch einen großen Teil der entstehende Kosten.